Regional, traditionell, einmalig

Die urig-westfälische „Swet Kamer“ steht exemplarisch für unsere individuellen „Regionalkonzepte“. In Bocholt, wo die Swet Kamer ein echter Blickfang ist, schlägt das Sauna-Herz bekanntlich sehr westfälisch. Und so präsentiert sich das wunderschöne Saunahaus in der Anlage des Inselbades Bahia auch durch und durch – urig gemütlich mit dem ganzen rustikalen Charme der urwüchsig westfälischen Art der Einrichtung. Und das zieht die Besucher an.

Im Eingangsbereich nehmen die Gäste wie zu Uromas Zeiten vor einem prasselnden Herd-Feuer Platz. Und damit wandeln sie auf den Spuren der Geschichte. Gleich nebenan lockt die typisch westfälische „Upkamer“: Ein leicht erhöhter Ruhe-Bereich, den der Saunagast über drei Stufen erreicht. Früher besaß jedes Bauernhaus eine Upkamer, unter der in einer Art Keller Lebensmittel lagerten.

Liebevoll gefertigte Kopfbandkonstruktionen, Holzbalkenverbindungen in ursprünglicher Zapfentechnik und robuste Einfachheit aus schlichtem Holz schaffen gemeinsam mit historischen Baustoffen die unvergleichliche heimelige Atmosphäre der „guten alten Zeit“. Eins steht fest: Diese Sauna ist nicht zuletzt wegen der Verwendung historischer Details einmalig. Das gilt übrigens auch für die Entwicklung der Besucherzahlen, wie Jutta Heßling von der Bocholter Bädergesellschaft mbH bestätigt. Ob sie das Konzept weiterempfiehlt? Ein klares Ja: „Sowohl die architektonische Darstellung als auch die Materialvorschläge zum Bau unserer westfälischen Sauna waren im Ergebnis überzeugend, stimmig und in jedem Detail authentisch! Dabei hat B+S FINNLAND SAUNA die Notwendigkeit von absolutem Wohlfühlklima in der Sauna nie aus den Augen verloren.“