Samstag, 8. September 2012

Wolfgang Schreiber: Der Pionier auf dem Deutschen Sauna- und Wellnessmarkt wird 75 Jahre

< Größer, schöner, informativer
 

Wer rastet, der rostet! Grund genug dem entgegenzuwirken: Altbundeskanzler Helmut Schmidt gibt dafür wohl das beste prominente Beispiel ab. Sein Dülmener Parteifreund seit 55 Jahren, Wolfgang Schreiber, ist aus dem gleichen Holz geschnitzt. Beide sind erfolgreiche „Macher“. Der „Sozi mit der Bügelfalte“, Vollblutunternehmer und aktiver SPD-Ratsherr im Stadtparlament vollendet am 8. September sein 75. Lebensjahr.

Wolfgang Schreiber beweist unermüdlichen Ehrgeiz und Durchhaltevermögen, wenn es um „das Eingemachte“ geht: seine in der SCHREIBER GRUPPE zusammengefassten acht Unternehmen und seine auf das Gemeinwohl ausgerichtete kommunalpolitische Tätigkeit. Der Pionier auf dem deutschen Sauna- und Wellnessmarkt eröffnete vor über 40 Jahren die erste Saunaausstellung in Dülmen, holte mit der Blockbohlensauna die echtfinnische Saunakultur nach Deutschland und machte sie populär. Derzeit baut er im Gewerbepark Dernekamp im westfälischen Dülmen ein neues Büro- und Ausstellungsgebäude für seine bundesweit bekannte Firma B+S FINNLAND SAUNA. Auch für seine mit fünf Sternen ausgezeichnete gewerbliche Premiumanlage, das „Vitalitätszentrum – DIE SAUNA INSEL®“ gibt es Erweiterungspläne.

Mit der gleichen Energie wie für seine unternehmerischen Aktivitäten setzt sich Wolfgang Schreiber auch für politische und kulturelle Belange ein. Für seine Verdienste als Vollblutunternehmer, Sozialdemokrat und Kenner der finnischen Kultur erhielt er unter anderem das Bundesverdienstkreuz, das Ritterkreuz erster Klasse des Ordens „Löwe von Finnland“, den „Rantasalmi-Preis 2006“ der finnischen Kulturstiftung sowie eine Auszeichnung durch das Kultursekretariat NRW Gütersloh 2007.
    
Das beherzte, uneigennützige Eintreten für das Gemeinwohl in seiner Heimatstadt und sein unternehmerischer wie politischer Gestaltungswille haben ihn zu einer weit über die Grenzen der Tiberstadt hinaus bekannten Persönlichkeit gemacht. Für das eigentliche Privatleben bleibt da nur wenig Zeit. Dennoch gehört Wolfgang Schreiber zu denjenigen, die auf zahlreichen Reisen schon vieles von der Welt gesehen haben. Neue Erfahrungen machen und diese konstruktiv und erfolgreich in Rat und Tat umsetzen: so ließe sich sein hoher Anspruch vielleicht am besten zusammenfassen. „Geht nicht“, gibt es bei ihm nicht!

Diese sehr zahlreichen Aktivitäten sind nur möglich, weil die „Frau an seiner Seite“ – Ehefrau
Inge - ihm immer den Rücken freigehalten und sein Wirken positiv begleitet hat.

Am 8. September feiert Wolfgang Schreiber seinen 75. Geburtstag. Diesmal nicht wie zum 60. und 70. zu Hause in seiner Heimatstadt, sondern am Gardasee in Italien, gemeinsam mit seiner Frau Inge.

Für die Zukunft alles Gute: Weiterhin Gesundheit, Tatkraft und Glück!