Die Konstruktion

Verzogene Wände, Risse oder Fugen im Holz? Nicht mit uns. Unsere Planer entwickelten für Sie die perfekte Konstruktion. Selbst nach Jahren intensiver Nutzung präsentiert sich jede B+S Sauna so stabil und schön wie am ersten Tag.

Sie lieben die Spannung? Unsere Sauna hat sie automatisch – durch eine patentierte Spannautomatik. Das Holz kann sich so kontrolliert bewegen, während Sie es sich gemütlich machen. Jahrelang.

Die Bohlen halten durch ein besonderes Profil absolut dicht. Eine Dehnungsfuge verhindert Stauchungen und Quetschungen. Lage für Lage bauen wir Ihnen Ihre Wunschsauna. Die Holzbohlen erhalten an den Ecken stabile „Verkämmungen“. Auf Leim und andere Verbindungshilfen verzichten wir ganz.

Und auch sonst ist alles im Lot bei Ihrer neuen Sauna: Tür und Rahmen bilden eine konstruktive Einheit. Da klemmt, verzieht und rappelt nichts. Versprochen.

Holz lebt und arbeitet, gerade in der Sauna. Damit die Wärme in der Sauna bleibt, ist es wichtig, diese Holzbewegungen auszugleichen. Bei einer B+S FINNLAND SAUNA übernimmt die patentierte, automatische Spannvorrichtung diese Aufgabe. Sie verläuft senkrecht durch die Blockwände und übt einen permanenten und gleichmäßigen Druck auf jede einzelne Bohle aus. So bleibt jede sicher an ihrem Platz, ohne dass Sie selbst Hand anlegen müssen. Keine Chance für undichte Stellen und Wärmeverlust. Garantiert.

Ob die Blockbohlen dauerhaft dicht ineinandergreifen, bestimmt das Bohlenprofil. Deshalb besitzt unser Profil kein einfaches Nut-und-Feder-System. Die spezielle Ausformung des B+S-Profils bildet an der Unterseite der Bohlen zwei seitliche Wangen. Diese setzen sich passgenau auf die Oberseite der darunterliegenden Bohle. Es entsteht eine stabile Verbindung, und die Wandstärke bleibt durchgehend erhalten.

Im Spundungsbereich der Bohlenmitte schaffen wir eine Dehnungsfuge, die wir mit einer unbehandelten Dichtungsschnur füllen. Stauchungen und Quetschungen und daraus folgende Risse oder Absplitterungen schließen sich so aus. Das Holz kann arbeiten und die Wärme findet keine Fugen zum Entweichen.

Wir bauen Saunas fürs Leben, und zwar ausschließlich in Blockbohlenbauweise. Lage für Lage fügen wir die Holzbohlen zusammen. Für eine stabile „Verzahnung“ sorgen passgenaue Ausfräsungen in den Eckbereichen. Des Weiteren sorgen die seitlich eingefrästen „Windstege“ – eine finnische Praxis im Holzhausbau – auch in unseren Saunas für absolute Dichtigkeit! Ohne Nägel, Leim oder andere Verbindungshilfen kommt eine solche Eckverbindung – auch Verkämmung genannt – aus. Die massiven Hölzer können sich kontrolliert bewegen, Risse und Undichtigkeiten sind ausgeschlossen. Praktisch: Die sich konstruktiv ergebenden, charakteristischen Überstände dienen gleichzeitig als Abstandshalter zur Raumwand. So ist stets eine ausreichende Luftzirkulation zwischen Sauna- und Zimmerwand sichergestellt.

 

Beim Saunabau spielt die Decke eine besondere Rolle. Eine Bohlenkonstruktion kann im Deckenbereich nicht mit Spannankern und Verkämmungen verbunden werden. Deshalb verwenden wir spezielle Decken-Elemente. Mit einer Füllung aus Zellulose bilden sie konstruktiv das perfekte „Dach“ für Ihre Sauna. Zellulose ist der Hauptbestandteil einer jeden Pflanzenzellwand. Die Zellulosefüllung ist staubfrei und verrottungsbeständig und hat sich als ökologisches Dämm-Material im Hausbau bewährt.

Quietschende und klemmende Türen sind ärgerlich. Aus diesem Grund bilden unsere Türen — egal ob aus Holz oder Glas — mit dem Rahmen eine konstruktive Einheit, die präzise ausgerichtet ist und Verzug garantiert ausschließt. Ihre Tür fällt so nach vielen Jahren noch satt ins Schloss und hält absolut dicht.

 
 

Für welchen Saunabereich interessieren Sie sich?

Private Sauna

Privat

Für das eigene Zuhause und den Garten

mehr

Gewerbliche Sauna

Gewerblich

Für Hotels, Bäder, Saunaanlagen und Spas mehr