Sauna-Tipps

Hier finden Sie eine Liste der häufigsten Fragen rund um das Thema Sauna. Sollten wir eine Ihrer Fragen nicht beantwortet haben, dann würden wir uns über Ihre E-Mail freuen. Wir werden Ihre Anregungen sammeln und die Liste mit den am häufigsten gestellten Fragen ergänzen.

Meine Frage

1. Was ist eine original Finnische Sauna?

Die Sauna ist eine traditionelle Form des Badens, die bereits seit Jahrhunderten mittels Wärme- und Kältereizen angewendet wird. Dies beinhaltet das Aufheizen des Körpers in einem klimatisch trockenen Raum aus Holz sowie die Abkühlung an der frischen Luft und mit kaltem Wasser. Der Schweiß, den der Körper während des Saunabadens verstärkt produziert, „entgiftet“ den Körper auf natürliche Weise, stärkt die Abwehrkräfte und stellt allgemeines Wohlbefinden her.

2. Welches Holz sollte für den Bau einer Sauna verwendet werden?

Das Holz der finnischen Polarfichte - ein hochqualitatives Holz, das feinjährig und hart genug ist, um es für den Bau einer Sauna zu verwenden, gewährleistet höchste Stabilität und bestes Saunaklima über viele Jahre hinweg. Das Holz der finnischen Polarfichte wächst nur am Polarkreis unter extremen Witterungsbedingungen.

3. Wie wichtig ist die Wahl des Ofens für eine Sauna?

Der Ofen ist "die Seele der Sauna" und hat entscheidenden Einfluss auf das Klima. Der Ofen sollte so konstruiert sein, dass er überwiegend Strahlungswärme abgibt. Die gleichmäßige Verbreitung der Temperatur in der Sauna durch Strahlungswärme, die von den massiven Blockbohlen gespeichert und langsam an das Saunainnere wieder abgegeben wird, erzeugt ein besonders mildes und angenehmes Saunaklima.

4. Welcher Stromanschluss ist für die Sauna notwendig?

Unsere finnischen Öfen benötigen einen Starkstromanschluss von 400 V für eine Leistung ab 4,5 kW. Sie sollten jedoch grundsätzlich den Stromanschluss dem Fachmann überlassen.

5. Gibt es im Zusammenhang mit der Sauna hygienische Probleme?

Wenn eine Sauna benutzt wird, lagern sich Schweiß und Biozide in den Wänden und auf den Saunabänken ab und "verstopfen" auf Dauer die Poren des Holzes, was dem Saunaklima wiederum abträglich ist. Daher ist es wichtig, dass man die Sauna mit Wasser und Seife reinigen kann.

Mit den patentierten, diagonal verschiebbaren Bänken von B+S FINNLAND SAUNA ist eine gründliche Reinigung kein Problem, da man die Bänke mühelos an die Wand schieben kann. Die Reinigung mit Wasser und Seife ist bei unserer "Echtfinnischen" von Zeit zu Zeit sogar ein Muss, damit die Sauna auch nach vielen Jahren noch so würzig frisch nach Holz riecht - und vor allen Dingen ihr besonders mildes Klima bewahrt. Weitere Auskünfte zu diesem Thema erhalten Sie unter Klima/Hygiene oder von einem unserer Fachberater.

6. Kann eine Sauna aus massivem Holz auch in geschlossenen Räumen eingebaut werden?

Ja, ohne Probleme. Durch die Ecküberstände der Blockbohlensauna ist die Luftzirkulation auch an der Rückseite und an den Seitenwänden der Sauna gewährleistet. Des Weiteren hat massives Holz eine hohe Sorptionsfähigkeit. Aufgrund der natürlichen Fähigkeit des Holzes zu atmen, kann Feuchtigkeit aufgenommen und überschüssige Feuchtigkeit mit der verbrauchten Luft nach außen transportiert werden. Gleichzeitig wird durch den leichten Unterdruck in der Sauna frische Luft in das Saunainnere befördert - ohne künstliche Be- und Entlüftung und ohne unangenehme Zugluft.

7. Dürfen Schwangere saunabaden?

Für die finnischen Frauen ist das Saunabaden während der gesamten Schwangerschaft eine Selbstverständlichkeit. Die Muskelentspannung in der Sauna beispielsweise dient einer guten Geburtsvorbereitung. Klinische Untersuchungen haben ergeben, dass Frauen, die einmal pro Woche in die Sauna gehen, eine deutlich kürzere und leichtere Geburt haben.

Als weiterer gesundheitlicher Vorteil kann genannt werden, dass die für Schwangere typische Wasseransammlung im Körper vermindert wird. Darüber hinaus werden Herz und Kreislaufsystem trainiert und die Belastbarkeit gestärkt. Die „Entschlackung“ des Körpers mit dem hohen Schweißverlust fördert naturgemäß auch die Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten des ungeborenen Kindes. Dieser Vorgang erklärt auch, warum saunabadende Frauen weniger Schwangerschaftsbeschwerden haben.

Dass der Saunagebrauch für Mutter und Kind von Vorteil ist, zeigte eine Studie, die in Finnland durchgeführt wurde. Die Neugeborenen wurden in keiner Weise durch das Saunabaden beeinträchtigt. Sollten Sie Bedenken oder Zweifel haben, besprechen Sie die Möglichkeiten des Saunabadens mit Ihrem behandelnden Arzt.

8. Gibt es eine Sauna für Körperbehinderte?

Ja. In diesem Fall wird die Sauna baulich den Bedürfnissen des Behinderten angepasst: Eine Sauna kann zum Beispiel ohne Türschwelle gebaut werden, die Tür kann verbreitert werden und die Anzahl der Bänke sowie deren Höhe kann auf den Grad der Behinderung abgestimmt werden. Dies gilt ebenso für die Anzahl von Handläufen in der Sauna.

Die gesundheitlichen Vorteile der Sauna treffen im Großen und Ganzen ebenso zu wie für die Nicht-Behinderten. So wird durch das Saunabaden auch ein spezieller Nutzen erzielt, zum Beispiel durch die verstärkte Durchblutung der Beine. Aber auch hier gilt es grundsätzlich, vorher den Arzt zu befragen, ob regelmäßiges Saunabaden sinnvoll wäre.

9. Was ist ein Löyly?

Bei einem Aufguss (finnisch „Löyly“) handelt es sich um den traditionellen Aufguss, bei dem klares Wasser auf das heiße, im Ofen liegende Peridotitgestein gegeben wird. Saunakenner schätzen den Aufguss mit seiner Dampfentwicklung wegen der Steigerung der Luftfeuchtigkeit, mit der subjektiv die Sauna-Temperatur steigt. Der Aufguss wird mit der Kelle zu kurzen Dampfstößen auf die heißen Steine gegeben. Nach einem stressigen und ermüdenden Tag belebt der Aufguss den Geist. Von der Angewohnheit, dem Aufguss Alkohol beizumischen, raten wir an dieser Stelle dringend ab. 

10. Warum System MAJAVA® ?

Das System MAJAVA® steht für eine ganze Reihe von Design-Ideen und technischer Raffinessen, die die „Echtfinnische“ nicht nur eleganter, sondern auch sicherer machen. Im Laufe der Jahre haben wir die Blockbohlensauna ständig weiter optimiert und jede Menge Zeit und Arbeit in die Entwicklung investiert. Das beinhaltet abgerundete und ergonomisch geformte Ecken, englagige Fußroste und komfortable Liegeflächen, ein äußerst stabiles Ofenschutzgitter, komfortabel geformte Kopfstützen und vieles mehr. Dies alles fassen wir unter der Bezeichnung System MAJAVA® zusammen. Deshalb steht dieses Wort für ein uneingeschränktes Qualitätsversprechen, das bei jeder B+S FINNLAND SAUNA zum Lieferumfang gehört.

11. Abnehmen durch Schwitzen?

Beim Saunabaden verliert man Gewicht – allerdings nur in Form von Wasser. Man wird dadurch also nicht schlanker. Da hilft nach wie vor nur, die Ernährung umzustellen und mehr für die Bewegung zu tun.

Das regelmäßige Saunabad kann jedoch das Bewusstsein für den eigenen Körper verstärken und das kann durchaus eine Hilfe sein, den eingeschlagenen neuen Kurs beizubehalten. Nicht vergessen sollte man übrigens, dass das Saunabad den Stoffwechsel anregt und „entschlackt“ - auch ein guter Beitrag zum gesunden Abnehmen.

12. Kann man sich beim Saunabaden erkälten?

Beim Saunabaden - vorausgesetzt man macht es richtig - kommt es nicht vor, dass man sich erkältet. Da der Körper mit seinem Wärmevorrat aus der Sauna vorbereitet ist, macht ihm kalte Luft nichts aus. Außerdem wendet man die Abkühlmaßnahmen nur so lange an, bis der Körper wieder auf dem normalen Temperatur-Niveau ist. Keinesfalls sollte man es zu einem längeren Frösteln kommen lassen oder sich mit nassen Haaren und/oder nasser Haut in Zugluft stellen. Deshalb wird auch empfohlen, nicht unbekleidet herumzustehen oder ohne eine wärmende Decke zu ruhen.

13. Ist die Sauna hilfreich bei einer bestehenden Erkältung ?

Nein. Bei einer bestehenden Erkältung ist davon abzuraten, die Sauna aufzusuchen. Die Hitze- und Kältereize können dann bewirken, dass sich die Krankheit besonders heftig entwickelt. Deshalb sollte man mit dem Saunabaden bis zum Abklingen der Beschwerden warten. Menschen, die regelmäßig in die Sauna gehen, erkälten sich ohnehin nur noch selten. Beim Thema "Erkältung und Saunabaden" gilt vor allem: Vorbeugung ist besser als Heilung!

14. Dürfen Kinder saunabaden?

Wissenschaftliche Untersuchungen im Herkunftsland der Sauna, in Finnland, haben ergeben, dass selbst Kleinkinder die Sauna gut vertragen. Kinder gehen gerne in die Sauna, wenn auch ein gewisses "Unterhaltungsprogramm" bei den Wasseranwendungen geboten wird. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass sich die Kinder nicht unterkühlen. Da bekanntermaßen Kinder anfällig für Infekte sind, steht hier der gesundheitliche Aspekt der Abhärtung im Vordergrund.

15. Welche Vorteile habe ich als Sportler vom Saunabaden?

Sportmediziner haben diese erfolgreiche Verbindung untersucht und entdeckt, dass die Gründe für die Leistungssteigerung in der Entspannung der beanspruchten Muskulatur liegen. Außerdem bewirkt das Saunabad, dass das Herz ökonomischer "arbeitet" und der Organismus abgehärtet wird.

16. Was muss ein Sportler beachten?

Da es sich beim Saunabaden um einen Vorgang der Erholung und Entspannung handelt, muss das Saunabad immer nach der sportlichen Aktivität folgen. Wenn beim Sport Verletzungen aufgetreten sein sollten, sollten Sie mindestens einen Tag mit dem Saunabaden warten. Auch zwischen dem Saunabad und anschließenden "sportlichen Herausforderungen" sollte ein Tag vergehen. Außerdem sollten Sie darauf achten, nicht unverzüglich nach dem Sport die Sauna zu betreten, da sich Ihr Herz-Kreislaufsystem erst wieder beruhigen muss. Wenn Ihr Flüssigkeitsverlust während der körperlichen Aktivität sehr hoch war, so empfiehlt es sich, den Wasserhaushalt vor Saunabeginn wieder auszugleichen.

 
 

Für welchen Saunabereich interessieren Sie sich?

Private Sauna

Privat

Für das eigene Zuhause und den Garten

mehr

Gewerbliche Sauna

Gewerblich

Für Hotels, Bäder, Saunaanlagen und Spas mehr